Zur Startseite

Zur Startseite
Bilder
Bericht
Pinnwand
Info
 Aktuelles
 Fotografie
 Klettergebiete
 Klettern Elbi
 Klettern WÜ/SW
 Links
 Marktplatz
 Programmierung
 Steinwand
Projekte

Klettermöglichkeiten in und um Würzburg/SchweinfurtKlettermöglichkeiten in und um Würzburg/Schweinfurt

Da in Mainfranken die Möglichkeiten zum Klettern etwas rar sind und auch Informationen eher schwierig zu bekommen sind, versuche ich hier ein paar lohnende Freiluft-Kletter- oder Boulder-Ziele, sowie Kletterhallen zusammenzutragen. Ein paar Fotos sollen auch noch dazu kommen. Momentan ist alles noch ziemlich neu und entsprechend lückenhaft. Für Informationen, Kritik etc. wäre ich dankbar...
Benutzt bitte einfach mein Kontaktformular! Danke. jf

Bewertung: (?) noch nicht begutachtet       () na ja       () ganz hübsch       () lohnt sich wirklich!

Freiluft-Klettermöglichkeiten

Gebiet

Lage

Beschreibung

Anmerkungen

Steinwand
()

In der Hessischen Rhön ca 10..15 km östlich von Fulda

an einem natürlichen Phonolith-Felsen (=sehr festes Vulkangestein) an die 100 Routen (II - VIII) bis ca. 20 m Länge. Mit Bühlerhaken sehr gut gesichert. Ein paar Keile und Schlingen sind teils auch hilfreich. Magnesia verboten!

schon ziemlich weit zu fahren, aber wegen der exzellenten Felsqualität, guter Sicherung und sehr vielen schönen natürlichen Linien (Risse, Verschneidungen, Kanten) durchaus den Anfahrtsweg wert. Um 'schwer' zu klettern muss man teils etwas definiert klettern ('...nur Wand ohne die Kanten' - die wohlgemerkt weniger als eine Armspanne auseinanderliegen ;-) ), aber das stört kaum. Um das Stehen auf kleinen Leisten zu trainieren, ist man hier auch 100% richtig.
(siehe auch: finzel.biz/Info.php?i_ID=9)

Stadtmauer Schweinfurt
()

Schweinfurt, an der seit 2007 sanierten Stadtmauer oberhalb des Unteren Marienbachs

Klettermöglichkeit an der senkrechten bis geneigten Kalk-Natursteinmauer, teils auch mit angeschraubten Griffen. Knapp 20 bohrhakengesicherte Routen von ca. 7 m Länge. (Süd-)Östlich ausgerichtet.

Laut Aushang ist Klettern nur für Sektionsmitglieder des (J)DAV SW oder mit Genehmigung eines Übungsleiters erlaubt.
(siehe auch: www.jdav-schweinfurt.de)

Löwenbrücke
()

In Würzburg, am rechtem Mainufer kurz flussaufwärts von der Löwenbrücke (StraBa: Sanderring)

an einer leicht geneigten Naturstein- (Muschelkalk) Mauer sind lange Quergänge möglich.

Schönes Fleckchen zum Bouldern. Hier ist weniger Kraft, als Balance und kraftsparende Fusstechnik gefragt. Besonderer Vorteil ist die Lage (südwestlich ausgerichtet und direkt am Main) - dürfte auch an sonnigen Wintertagen ein ideales Kletterziel sein

Brückenpfeiler
()

im Saaletal bei Gräfendorf-Schonderfeld (ca. 10 km nördlich von Gemünden)

Hier sollte Führers Reichsautobahn entlanggehen. Teil der Überreste ist ein ca 11 m hoher Brückenpfeiler, der zum Kletterturm umfunktioniert wurde. Das senkrechte Sandsteinmauerwerk bietet knapp 30 Routen von III bis IX.

ganz gut, zumal man auch gut gesichert vorsteigen kann (und muß - es ist ein echter 'Gipfel'). Die 'Felsstruktur' besteht allerdings nur aus aufgearbeiteten Fugen und ist auch wesentlich rutschiger als der Sandstein erwarten lässt. Durch die senkrechten Wände ziemlich anstrengend... Geschmackssache (mein Geschmack ist es nicht)
(siehe auch: dav-main-spessart.de/)

Schweinfurt Eisenbahnbrücke
()

In Schweinfurt an den rechtsmainischen Pfeilern der Eisenbahnbrücke

zwei Brückenpfeiler mit senkrechten bis leicht genigten (Kalk-) Natursteinmauern ermöglichen Boulderquergänge

schöne Klettermöglichkeiten verschiedener Schwierigkeitsgrade an dem teils überraschend ungriffigen Kalk.

Festung
()

Festung Marienberg - in Würzburg hoch überm linken Mainufer

gigantisches Potenzial an den leicht geneigten Natursteinmauern

... nur das Klettern wird vermutlich an (typisch deutschen) Verboten scheitern :-(

Kalbenstein
()

am rechten Mainufer ca. 3 km nördlich von Karlstadt (zu erkennen an dem großen Edelweiß)

vom Alpenverein WÜ wurden an einem natürlichen Muschelkalkfelsen einige Übungsrouten, Wanderwege und eine Art Klettersteig eingerichtet

Landschaftlich schön, eine bewirtschaftete Hütte gleich dabei und sogar ein Klettersteig. Das passt alles. Selbst der Fels ist fest. ABER so stark zerklüftet, dass er eher einem lose gestapelten Schotterhaufen gleicht :-( Inzwischen wurde der Fels auch gesperrt.
(siehe auch: www.dav-wuerzburg.de)

Kletterhallen

Halle

Lage

Beschreibung

Anmerkungen

Oberwerrn
()

in Oberwerrn (ca. 40 km nördlich von WÜ) - von der B19 aus in den Ort rein und gleich rechts in ein Gewerbegebiet. Hier ist der 'Sport Treff 2000'

gut 20 Routen von 10-12 Metern Länge (Toprope, aber auch Vorstieg möglich), dazu ein Boulderbereich und eine Sauna für danach.

Nicht ganz billig und die recht laute Lüftungsanlage nervt ein wenig. Jedoch aufgrund der Höhe, interessant geschraubten Routen und der sehr guten Wandstruktur das Geld allemal wert.
(siehe auch: www.sporttreff2000.de)

Uni-Turnhalle
()

Würzburg, im Uni-Sportzentrum Judenbühlweg 11 (StraBa Judenbühlweg)

zwei Boulderwände (von überhängend bis unglaublich überhängend) Anmeldung zum Unisport (Studenten: 10 EUR) nötig

ganz nett, wenngleich man an der einen Wand hauptsächlich damit beschäftigt ist, die Füsse an der Wand zu behalten (was IMHO wenig mit Klettern zu tun hat) Die weniger steile Wand ist auch etwas athletik-lastig, aber ganz ok...
(siehe auch: www.uni-wuerzburg.de/ueber/zentrale_einrichtungen/sportzentrum)

Birkenfeld
(?)

in Birkenfeld (zwischen Zellingen und Marktheidenfeld, ca. 25 km nordwestlich von WÜ)

Kletterhalle


(siehe auch: dav-main-spessart.de)

Geiselwind
(?)

in Geiselwind (an der A3, ca. 45 km östlich von WÜ)

Kletterhalle


(siehe auch: www.kletterstudio.de)

Bad Kissingen
(?)

in einer ehemaligen US-Kaserne in Bad Kissingen (Die genaue Lage habe ich aus den Seiten des DAV KG nicht herausgefunden)

Kletterhalle der DAV-Sektion Bad Kissingen


(siehe auch: www.dav-kg.de)

Kletterzentrum Würzburg
(?)

Weißenburgstraße im Würzburger Stadtteil Zellerau

nach Fotos im Internet zu urteilen, die größte und beste Kletteranlage weit und breit, allerdings auch ordentlich teuer.


(siehe auch: www.kletterzentrum-wuerzburg.de)

(wird noch erweitert...)

nach oben

>> sitemap: http://finzel.biz -- Programmierung, Fotos und Texte von Joachim Finzel ( Kontakt/Impressum )<<