Zur Startseite

Zur Startseite
Bilder
Bericht
Pinnwand
Info
 Aktuelles
 Fotografie
 Klettergebiete
 Klettern Elbi
 Klettern WÜ/SW
 Links
 Marktplatz
 Programmierung
 Steinwand
Projekte

wie die Fotos zu Stande gekommen sindwie die Fotos zu Stande gekommen sind

Ein paar Bilder auf dieser site (Blümchen, Schweinfurter HBf, Pechofenstein RP-Weg...) entstanden dereinst mit der vollmanuellen Pentax Spotmatic (die nebenbei bemerkt zwei Jahre länger auf der Welt ist als ich). Die Lomo-Seite wurde möglich dank einer ultrabilligen (49€) 640x480-Digitalknipse namens Dimera 350C. Für ernsthaftes Fotografieren schließlich verwende ich eine Pentax MZ-5N, da diese eine der leichtesten und kleinsten SLR-Kameras ist, die einen trotz Automatik auch alles von Hand machen läßt und mir die 'klassische', d. h. an eine nichtautomatische Kamera angelehnte, Bedienung zusagt.
Meine Objektive sind von SIGMA, im einzelnen ein 18-35mm/f3,5-4,5aspherical, ein 24-70mm/f3,5-5,6aspherical und ein 70-210mm/f3,5-4,5APO-MACRO. Zusätzlich habe ich mir noch eine Pentax Festbrennweite 50mm/f1,4 geleistet, die den Zoom-Verwöhnten zwar manchmal vor Probleme stellt, aber unübertroffene Schärfe und vor allem Lichtstärke bietet.
Wenn die Lichtverhältnisse es (trotzdem) erfordern, kommt der Blitz Pentax FTZ330 zum Einsatz.
Letzte Errungenschaft ist nunmehr das (Diagonal-)Fisch-Auge 16mm/f2,8 von der russischen Firma Zenitar, das unglaubliche Bildwinkel ermöglicht, jedoch ohne dass die Verzerrung zu störend wirkt. Ein wirkliches Schnäppchen bei e-bay Für das Baustellenpraktikum hatte ich mir noch eine einfache Digitalkamera, die Praktica DPix3000 angeschafft. Seit 2007 ist die Kompakt-Digital-Kamera Panasonic Lumix TZ3, die dank Leica-Objektiv (mit Zoom, entspr. 28-280mm) recht gute Bilder macht, ziemlich überall dabei. Dadurch kommen jetzt wohl auch häufiger mal ein paar neue Bilder dazu :-).
Ein weiteres - wenn auch nicht direkt zur Fotoausrüstung gehörendes, gleichwohl wichtiges - Ausrüstungsteil ist die Steigklemme von Ural-Alp, ohne die Kletteraufnahmen aus der gewünschten Perspektive oft recht schwierig wären...
Mein größter Fehler beim Fotografieren ist vermutlich, dass ich es nicht konsequent genug betreibe. Schon öfters habe ich mir vorgenommen, wenn wir zum Klettern rausfahren: Heute wird NUR fotografiert. Und dann will ich doch was klettern... oder bin zu faul, mich an den Ort, der die optimale Perspektive bietet, zu bewegen... oder...

Aber manchmal kommt trotzdem einigermaßen anschaubares raus, oder?
nach oben


>> sitemap: http://finzel.biz -- Programmierung, Fotos und Texte von Joachim Finzel ( Kontakt/Impressum )<<